Vor der mobilen Linux-Revolution

Eirik Chambe-Eng, Mitgründer des norwegischen Linux-Hauses Trolltech, prophezeit einen massiven Linux-Schub bei mobilen Geräten.
29. Juni 2006

     

Eine veritable Revolution verkündet Trolltech-Mitgründer Eirik Chambe-Eng. Linux werde das Handy und andere mobile Geräte bald im Sturm erobern. Dies erklärte der Norweger an der Open Source Business Conference in London. "Linux ermöglicht Herstellern und OEMs die komplette Kontrolle. Jetzt fürchten sich die Produzenten vor Microsoft, die versucht, die eh schon dünnen Margen zu drücken", stellte Chambe-Eng fest. Ovum-Analyst Tony Cripps teilt diesen mobilen Linux-Enthusiasmus nicht - zumindest nicht kurzfristig. Als Hindernis macht er das Fehlen einer standardisierten Applikationsumgebung für Drittentwickler aus. Falls aber ein grosser Carrier wie beispielsweise Vodafone dies pushen sollte, werde man Linux im mobilen Umfeld sehr ernst nehmen müssen, so Cripps.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER