10 GByte auf einem Quadratzentimeter

Inphase bringt einen holografischen Speicher für Bibliotheken und Archive.
30. März 2006

     

Der Speicherspezialist Inphase hat eine holografische Technik entwickelt, mit der auf einem Quadratzentimeter 10 GByte untergebracht werden können. Die bisherige Bestmarke von magnetischen Speichern liegt bei 6 GByte pro Quadratzentimeter. Als Speichermedium dient eine 1,5 Millimeter dicke Polymer-Scheibe. Bis Ende Jahr will Inphase erste kommerzielle holografische Speicherlaufwerke ausliefern, die eine Kapazität von 300 GByte bei einem Durchmesser von 13 Zentimeter aufweisen. Sie sollen vorerst vor allem in Bibliotheken und Archiven eingesetzt werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER