Letzte Meile in die Einigungskonferenz

Letzte Meile in die Einigungskonferenz

9. März 2006 - Nachdem der Ständerat an seiner Position festgehalten hat, muss die Öffnung der letzten Meile in der Einigungskonferenz der beiden Kammern behandelt werden.
Das Seilziehen um die Öffnung der letzten Meile geht weiter. Nach dem heutigen Ständeratsentscheid muss das Traktandum in die Einigungskonferenz. Zum dritten Mal hat die kleine Kammer daran festgehalten, dass Swisscom den schnellen Bitstream-Zugang auf den Kupferkabeln der Konkurrenz zeitlich unbeschränkt gewähren muss. Damit befindet sich der Ständerat nach wie vor im Widerspruch zum Nationalrat, der den Bitstrom für die Swisscom-Konkurrenz nur auf zwei Jahre hinaus öffnen will. In der Einigungskonferenz der beiden Kammern soll jetzt eine einheitliche Position gefunden werden. Das Resultat kommt dann wieder vor die Räte. Wird es in einer Kammer wieder nicht abgesegnet, könnte die Revision des Fernmeldegesetzes in Gefahr sein, wie der Solothurner Ständerat Ernst Leuenberger zu bedenken gibt. Bereits kursieren Kompromissvorschläge wie die Bitstream-Öffnung für vier Jahre.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER