Angriff legt Bluewin lahm

Seit gestern Abend um 21.30 Uhr ist Bluewin.ch nur noch in Ausnahmefällen erreichbar. Offenbar ist der Provider einer Denial-of-Service-Attacke ausgesetzt.
8. Februar 2006

     

Die Zahl Ausfälle von Internetdienstan scheint sich zu häufen. Nach dem Rapperswiler Webhoster Hostpoint, der immer noch nicht aktiv ist, hat es jetzt auch Bluewin erwischt. Der Swisscom-Provider ist seit gestern Abend um 21.30 Uhr nur noch sporadisch erreichbar. Laut Bluewin-internen Gesprächen sieht sich der Provider einer Denial-of-Service-Attacke ausgesetzt. Dies würde auch erklären, wieso die Site zwischendurch wieder aktiv ist. Doppeltes Pech haben jene Hostpoint-Kunden, die sich bei Bluewin ein Aushilfs-Mailkonto eingerichtet haben. Bei Swisscom heisst es, man arbeite an der Behebung des Problems.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER