AMD mit Gewinn

Der US-Chiphersteller steigert seinen Umsatz um 45 Prozent.
19. Januar 2006

     

Der zweitgrösste PC-CPU-Hersteller Advanced Micro Devices (AMD) der Welt kehrte im vierten Quartal 2005 in die Gewinnzone zurück. Unter dem Strich blieben dem Unternehmen 96 Millionen Dollar. Die Ausgliederung der Speicherchip-Sparte Spansion führte zu einer ausserordentlichen Belastung von 110 Millionen Dollar und drückte auf das Ergebnis. Der Umsatz lag bei 1,84 Milliarden Dollar, was einer Zunahme von 45 Prozent entspricht. Im entsprechenden Vorjahresquartal erzielte der Konzern noch einen Umsatz von 1,26 Milliarden und einen Verlust von 30 Millionen Dollar.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER