China vor dem Sprung aufs Podest

China vor dem Sprung aufs Podest

20. Dezember 2005 - Die chinesische Regierung hat die Berechnung des Bruttoinlandprodukts massiv nach oben korrigiert. Damit dürfte das Reich der Mitte derzeit bereits die viertgrösste Wirschaftsmacht sein.
Das chinesische Wirtschaftswachstum ist noch viel grösser als bisher angenommen. Das statistische Amt der Volksrepublik hat jetzt nämlich die Berechnung des Bruttoinlandprodukts korrigiert. Dieses sei 2004 mit 2,558 Billionen Franken um 16,8 Prozent grösser gewesen als bisher angenommen. Man habe den Dienstleistungssektor zu schwach bewertet, so die Begründung für die Korrektur. Damit dürfte China in diesem Jahr bereits zur viertgrössten Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen sein, hinter den USA, Japan und Deutschland. Erst vor kurzem war bekanntgeworden, dass China die USA als grösster IT-Exporteur der Welt überholt hat.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER