XP-PC und Handy verheiratet

XP-PC und Handy verheiratet

19. Dezember 2005 - Ein US-Start-up bringt einen Handheld, der sowohl ein Windows-XP-Tablet als auch ein Windows-Mobile-Smartphone ist. Gedacht ist der cPC für Vielreisende.
Notebooks sind sperrig und verbrauchen viel Strom. Smartphones sind energiesparend und klein, für das produktive Arbeiten aber nur begrenzt brauchbar. Das US-Start-up DualCor Technologies hat nun die zwei Geräte verheiratet. Der cPC ist sowohl ein Windows-XP-Tablet als auch ein Windows-Smartphone. Der Handheld verfügt über ein 5-Zoll-Touchscreen, eine 40-GByte-Festplatte und einen 1,5-GHz-C7-M-Prozessor von Via, der nur 7,5 Watt verbraucht. Die Handyseite kann zudem auf einen Kommunikationsprozessor, 128 MByte DRAM und 1GByte Flashspeicher zurückgreifen. Der Vorteil der Kombination: Mails und gewisse Applikationen können auch im Smartphone-Modus genutzt werden, der wesentlich weniger Strom verbraucht. So erreicht das Gerät eine Funktionsdauer von bis zu 12 Stunden. Als Computer kann mit dem cPC bis zu 4 Stunden gearbeitet werden. Da schon heute immer mehr Vielreisende wie Verkäufer und Executives ihre Notebooks gegen Blackberrys eintauschen, ist DualCor überzeugt, einen Markt für seinen Zwitter zu finden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER