Wienux zum Download

Wiens Linux-Distribution kommt mit dem Linux-Kernel in Version 2.6.11, XFree86 4.3, KDE 3.2.2, OpenOffice.org und Firefox 1.04 daher.
5. Oktober 2005

     

Die von der Wiener Stadtverwaltung entwickelte Linux-Distribution Wienux steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit und kann auch per DVD auf dem Postweg bezogen werden. Die Distribution, die seit Ende 2005 im Rahmen einer "sanften Migration" im Einsatz steht, bei der sich die Anwender entscheiden können, ob sie Linux einsetzen oder doch lieber bei Windows bleiben wollen, basiert auf Debian 3.1 und ist auf den Behördenalltag spezialisiert.



Entsprechend kann die Software in modifizierter Form auch für andere Behörden interessant sein. Für den Privatgebrauch dürften sich allerdings andere Distributionen besser eignen, die sich nicht nur auf der ersten Platte am ersten IDE-Bus (auch bekannt als /dev/hda) installieren lassen und zudem mehr Software und auch Support mitbringen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER