Weniger junge Informatiker

Weniger junge Informatiker

14. September 2005 - Die jüngste Salärumfrage des Branchenverbandes SwissICT stellt ein Nachwuchsproblem fest. Die Löhne stagnieren.
Insgesamt verdienen Schweizer Informatiker immer noch überdurchschnittlich viel. Vor allem Projektleiter und Projektmanager werden mit zwischen 121'500 und 155'500 Franken pro Jahr sehr gut entlöhnt. Dies geht aus der jüngsten Salärumfrage des Branchenverbandes SwissICT hervor. Diese erfasst die Löhne von über 20'000 Informatikern, was etwa 15 Prozent aller ICT-Fachleute entspricht. Generell stellt die Erhebung eine Stagnation bei den Gehältern fest. Interessant ist, dass die Informatiker in den letzten fünf Jahren markant älter geworden sind. Waren im Jahr 2000 noch 33 Prozent unter 35 Jahre alt, sind es jetzt nur noch 28 Prozent. SwissICT fordert nun eine verstärkte Nachwuchsförderung, damit in der Schweiz kein ICT-Fachkräftemangel entsteht.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER