Swisscom kauft sich eine Lösung für AGI

Swisscom kauft sich eine Lösung für AGI

13. September 2005 - Die ehemaligen AGI-Aktivitäten werden in den Bankendienstleister Comit integriert. Diesen hat Swisscom für 60 Millionen Franken gekauft.
Swisscom hat eine Lösung für ihren AGI-Bereich (ehemalige IT der Kantonalbanken) gefunden. Swisscom IT Services (SCIS) hat für 60 Millionen Franken den Bankendienstleister Comit gekauft. Dieser bleibt dabei ein selbständiges Unternehmen und übernimmt die 220 Mitarbeiter aus dem Bereich Financial Services, die nicht ausschliesslich mit dem Betrieb der AGI-Plattform beschäftigt sind. Die Comit steigert damit ihre Mitarbeiterzahl von 200 auf 420. Ob allerdings längerfristig alle ehemaligen SCIS-Mitarbeiter bei der Comit bleiben können, ist offen. "Wir geben ihnen eine Perspektive von der AGI-Plattform auf die modernen Standardplattformen wechseln zu können," wie SCIS-CEO Michael Shipton sich ausdrückt. Comit ist der führende Avaloq-Partner und wird nun zusammen mit SCIS auch über eine starke Finnova-Abteilung verfügen. Comit will sich durch den Verkauf an Swisscom die Zukunft sichern, wenn das Implementationsgeschäft in ein paar Jahren voraussichtlich zurückgeht.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER