Oracle im Kauffieber

Nach Retek im Applikationsbereich kauft sich Oracle mit Oblix nun einen Spezialisten für Identitymanagement.
29. März 2005

     

Neben den Business-Applikationen will der Datenbankspezialist Oracle auch seine Infrastruktur-Software ausbauen. Mit Oblix hat die Ellison-Company nun einen Hersteller von Identity-Managment-Software gekauft. Die kalifornische Firme hat 95 Mitarbeiter, die alle von Oracle übernommen werden. Software, die den sicheren Zugang von Mitarbeitern, Partnern und Lieferanten zum Unternernehmensnetzwerk regelt, gilt als Schlüssel für die Integration von Geschäftsprozessen. Bis jetzt war Oracle in diesem Markt praktisch nur im Rahmen von homogenen Oracle-Installationen vertreten. Der Datenbankspezialist will künftig verstärkt als Anbieter von Infrastruktur auch für heterogenene Umgebungen auftreten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER