Red Hat mit wachsendem Umsatz

Linux-Distributor Red Hat konnte im abgelaufenen Jahr seinen Umsatz um 53 Prozent auf allerdings immer noch bescheidene 41,6 Millionen Dollar steigern und bestückt Desktops einer deutschen Versicherung.
18. Juni 2004

     

Der US-Linux-Distributor Red Hat hat seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal im Jahresvergleich um 53 Prozent gesteigert. 41,6 Millionen flossen in seine Kassen. Ein bescheidener Betrag, wenn man bedenkt, was Microsoft pro Quartal umsetzt. Immerhin resultierte aus dem Umsat ein verhältnismässig grosser Gewinn von 10,7 Millionen Dollar. Die Zahl der abgesetzten Enterprise-Versionen von Red-Hat-Linux stieg innerhalb eines Jahres um 13 Prozent auf 98'000. Interessant ist eine Meldung am Rande. Die deutsche Versicherung Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster migriert 8'400 Desktops auf die Red-Hat-Distribution. Künftig will Red Hat nämlich wieder eine Desktop-Version ausschliesslich für den Business-Bereich vertreiben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER