Tamedia lagert ganze IT aus

T-Systems übernimmt die gesamte Informatik von Tamedia und baut auf ihr ein IT-Kompetenzzentrum für die Medienbranche auf.
12. Mai 2004

     

In der IT von Tamedia herrscht offensichtlich die grosse Aufräumstimmung. Nachdem anfang Jahr in Absprache mit den anderen grossen Deutschschweizer Verlagshäusern die Mac-Plattform gekippt wurde, soll jetzt gleich die ganze IT raus. T-Systems wird die Tamedia-Leute übernehmen und mit ihnen ein Kompetenzzentrum für den Medienbereich aufbauen, das auch Leistungen an andere Verlage verkaufen soll. In den nächsten Wochen findet eine gegenseitige Prüfung der Verhältnisse statt. Der definitive Vertrag soll Ende Juni unterzeichnet werden. Er soll sich über acht Jahre erstrecken und ein Gesamtvolumen von 90 Millionen Franken umfassen. Interessant ist, dass sich Tamedia für ein Gesamt-Outsourcing entschieden hat, zeigt der Markttrend derzeit doch klar weg von dieser Variante des Auslagerns. Die meisten Unternehmen haben sich in letzter Zeit für die Teilauslagerung einzelner Bereiche entschieden, nachdem viele Gesamtauslagerungen mit unbefriedigenden Resultaten geendet hatten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER