DVD-Standard durchgeboxt

Das DVD Forum hat das rückwärtskompatible HD-DVD-Format als kommenden Standard durchgeboxt obwohl namhafte Hersteller auf Blu-ray setzen.
28. November 2003

     

Um endlich einen Nachfolger für das DVD-Format festlegen zu können, hat das DVD Forum ganz einfach die Abstimmungsregeln geändert, indem die Enthaltungen nicht mehr mitgezählt wurden. So kam eine Mehrheit für das von Toshiba und NEC eingereichte HD-DVD-Format zu Stande. HD DVD nutzt violette Laser und ist damit mit dem heutigen Format rückwärtskompatibel. Die maximale Speicherdichte wird 15 bis 20 GByte betragen. Heutige DVD fassen 4,7 GByte.


Den Verfechtern der violetten Laser steht das Blu-ray-Lager gegenüber. Zu diesem gehören Sony, Matsushita, Philips und Samsung. Die bei diesem Format verwendeten blauen Laser ermöglichen höhere Speicherdichten bis 50 GByte. Gleichzeitig bedingen sie aber neue Hardware, die heutige DVDs nicht mehr lesen kann. Angesicht der unvereinbaren Techniken ist fraglich, was der jetzt beschlossene Standard wirklich wert ist.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER