Düsterere Prognose für Schweizer IT-Services-Markt

Statt um 5 soll der Schweizer Markt für IT-Services nur um 2 Prozent wachsen.
15. August 2003

     

Das Schaffhauser Marktforschungsunternehmen MSM Research hat seine Wachstumsprognosen für den Schweizer Markt für IT-Dienstleistungen von 5 auf 2 Prozent gesenkt. Im ersten Quartal 2003 hätten die Entwicklung und die Analysen noch Anlass zur Hoffnung gegeben, dass sich der Markt ab Jahresmitte stabilisieren und bis Ende Jahr gar deutlich erholen werde. "Die Voraussagen haben sich nicht erfüllt", teilt MSM heute nun mit.

Überkapazitäten bei den IT-Dienstleistern und weiter andauernde Zurückhaltung der Anwender bei der Beschaffung von neuem Equipment haben auch die Nachfrage nach Dienstleistungen stagnieren oder schrumpfen lassen, fährt MSM fort. Vor allem der Markt für Schulung, Beratung, Wartung und Integration hat sich nach unten entwickelt.


Doch MSM sieht schon wieder einen Silberstreif am Horizont: Aus heutiger Sicht zeichne sich im vierten Quartal eine "gewisse Entspannung" im gesamten IT-Markt ab, viele längere Zeit auf Eis gelegte Projekte sollen laut MSM dann gestartet werden. Bleibt zu hoffen, dass sich die Voraussage nun bewahrheitet. (mh)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER