Samsung beansprucht Mobil-Prozessor-Krone

Samsung beansprucht Mobil-Prozessor-Krone

22. Juli 2003 - Intels Xscale-Prozessoren für PDA und Smartphones erhalten mit einer auf bis auf 533 MHs getakteten Mobil-CPU der koreanischen Samsung ernsthafte Konkurrenz.
Der koreanische Samsung-Konzern baut nicht nur Handys und Speicherchips sondern auch Prozessoren. Der jetzt vorgestellte S3C2440 ist für mobile Geräte wie PDA (Personal Digital Assistent) oder Smartphones gedacht. Mit Taktraten bis zu 533 MHz dürfte er der bisher in diesem Feld Ton angebenden Xscale-Familie von Intel das Fürchten lehren. Deren schnellster Vertreter rechnet zur Zeit im 400-MHz-Takt. Aber schon der Vorgänger des jetzigen Samsung-Paradeferds, eine auf 266 MHz getaktete Recheneinheit, war in Benchmarks praktisch auf gleicher Höhe mit dem Intel-Chip. Wie die Xscale-Prozessoren basiert die Samsung-CPU auf einem ARM-Kern. Sie soll alle gängigen Mobilbetriebssysteme wie Palm OS, Windows CE, Symbian oder Linux unterstützen. Welche Hersteller den Samsung-Prozessor ab dem 4. Quartal dieses Jahres in ihren Geräten verbauen werden, ist so wenig bekannt wie der Preis.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER