IT-Löhne heute und nächstes Jahr

Die Online-Gewerkschaft Syndikat hat die neusten Zahlen über die Entwicklung der IT-Löhne veröffentlicht.
20. November 2002

     

Syndikat, die Online-Gewerkschaft für IT-Professionals, hat ihre neusten Erkenntnisse über die Durchschnittslöhne von IT-Professionals bekanntgegeben. Diese stammen aus dem so genannten Lohnchecker, wo IT-Angestellte online ihr Lohnprofil eingeben können. Dies haben bis Mitte Oktober 4427 IT-Professionals getan, gemäss Syndikat rund 6,5 Prozent der Beschäftigten in diesem Sektor, was "nachweislich ein repräsentatives Bild der Löhne" in der Branche ergebe.
Gemäss diesen Zahlen verdienen Schweizer IT-Mitarbeitende gegenwärtig im Schnitt 84'619 Franken (Zentralwert; inkl. regelmässige Boni und 13. Monatslohn, ohne Kinder-, Schicht- und Piket-Zulagen), was rund 20 Prozent mehr als der mittlere Verdienst aller in der Schweiz Beschäftigten ist. Bei Angehörigen des unteren Kaders beträgt der Verdienst im Mittel 103'491, beim mittleren und höheren Management 124'217 Franken.
Freelancer verdienen mit durchschnittlich 112'097 Franken pro Jahr zwar deutlich mehr als Angestellte, müssen dafür aber auch finanziell stärker für die eigene soziale Sicherheit besorgt sein und ihre Infrastruktur selbst bezahlen.
Übrigens gibt es auch vom Branchenverband SwissICT eine ähnliche Untersuchung, die etwas höhere Durchschnittslöhne postuliert. Diese beruht auf einer Umfrage unter den Unternehmen selbst, mit einem gemäss Syndikat hohen Anteil von Grossunternehmen.
Wie aber werden sich die IT-Löhne im nächsten Jahr entwickeln? Bei Microsoft zum Beispiel werden sie steigen, bei Unisys sinken. Dies und vieles mehr zur Entwicklung der IT-Löhne 2003 lesen Sie in einem ausführlichen Artikel in der nächsten InfoWeek-Printausgabe, die ab Freitag am Kiosk erhältlich ist.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER