Swisscontent baut ab

Die Redaktion will sich künftig mehr auf Finanz- und Wirtschaftsinformationen konzentrieren.
11. Dezember 2001

     

Der Inhaltsanbieter Swisscontent baut vorausichtlich 12 Vollstellen, vorwiegend in der News-Produktion ab. Als Grund gibt das Unternehmen ein im Herbst sistierter Grossauftrag der Cablecom-Tochter Swissonline an und der von der Schweizerischen Post angekündigte Relaunch des Portals Yellowworld, das sich mehr auf Inhalte von Postprodukten konzentrieren will. Postfinance bezieht ihre Wirtschaftsinformationen weiterhin von Swisscontent.



Die Redaktion von Swisscontent wird nach den Entlassungen noch 33 Vollstellen auf der Lohnliste führen. In Zukunft wolle man sich mehr auf Finanz- und Wirtschaftsinformationen und multimediale journalistische Aufbereitung kundenspezifischer Informationen und Fachinhalte für Portale, Websites, Intra-Plattformen und mobile Geräte (Handys, PDAs) konzentrieren.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER