Red Hat: Betarelease von "Fisher"

Unter dem Codename "Fisher" hat Red Hat die erste Betaversion seiner neuen Linux-Distribution herausgebracht.
1. Februar 2001

     

Das Softwareunternehmen Red Hat hat gestern die erste Beta des Upgrades seiner Linux-Distribution unter dem Codenamen "Fisher" der Öffentlichkeit vorgestellt. In der neuen Version 7.1 ist der Kernel 2.4 und ein Wizard zum Einrichten einer Firewall enthalten. Red Hat ist nach Suse der zweite grosse Linux-Distributor, der den neuen Kernel in das OS integriert hat. "Fisher" unterstützt den Intel Itanium-Prozessor und hat eine verbesserte Installations- und Setup-Führung. Ebenfalls neu wird das OS nun auch PCMCIA-Karten in Notebooks automatisch unterstützen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER