GSM-Lizenzen werden versteigert

Morgen Mittwoch werden drei weitere Mobilfunknetz-Lizenzen versteigert. Vier Bewerber wollen den Zuschlag.
10. Oktober 2000

     

Morgen beginnt die Versteigerung dreier zusätzlicher GSM-Mobilfunk-Lizenzen, um die laut Bakom Diax, Orange, Swisscom und Telenor Mobile Communications kämpfen wollen. OneTel Global Wireless hat ihr Interesse zurückgezogen und wird nicht an der Auktion teilnehmen. Ersteigert können die ehemaligen Natel-C-Frequenzen werden, die zum Preis von 1,8 bis 3,7 Millionen Franken unter den Hammer kommen sollen. Die Konzessionen sind bis 2008 gültig und müssen dann erneuert werden. Die Auktion wird zum Publikumsspektakel, kann es diese doch live auf dem Internet mitverfolgen.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER