Letzte Chance für AMD

Letzte Chance für AMD

30. September 2003 - Mit 64-Bit-Computing und dem Athlon 64 erhält AMD seine letzte Chance, doch noch Marktanteile zu gewinnen.
Artikel erschienen in IT Magazine 2003/17

Mit erstaunlich wenig Brimborium und ohne das übliche Getöse hat der Chip-Hersteller AMD letzte Woche offiziell seinen Athlon 64 vorgestellt. Erstaunlich deshalb, weil es sich eigentlich um einen grossen Schritt nicht nur für AMD, sondern auch für die PC-Welt handelt.



Mit dem Athlon 64 vollzieht AMD den Schritt zur nächsten Generation von Desktop-Computern. Mehr adressierbarer Speicher, mehr Performance - kurz, mehr Möglichkeiten werden mit dem 64-Bit-Computing eröffnet, sobald denn die nötige Software verfügbar sein wird.



Für seinen Hersteller AMD ist der Chip aber nicht nur ein grosser Paradigmen-Wechsel, sondern insbesondere auch die letzte Hoffnung, sich endlich als ernstzunehmender Intel-Konkurrent zu etablieren. Der Konzern, der technisch dem Branchenführer Intel über längere Zeit weitgehend ebenbürtig, wenn nicht sogar voraus war, vermochte seine Vorteile nie so recht in Marktanteile umzumünzen, geschweige denn in grosse Gewinne. Intel hält immer noch weit über drei Viertel des Marktes und diktiert letztlich die Preise, auch wenn AMD es immer wieder mit
Dumping versuchte.



Mit 64-Bit-Computing und dem Athlon 64 erhält AMD nun seine letzte Chance, doch noch Marktanteile zu gewinnen - und was für eine Chance! Die verschiedenen Vorteile der 64-Bit-Chips werden zahlreichen Powerusern, DTPlern und Computer-Spielern gefallen, Leuten also, die gerne bereit sind, für einen hochperformanten Rechner etwas mehr Geld auszugeben. Und AMD ist derzeit die einzige Firma, die im X86-Bereich einen 64-Bit-Chip anbieten kann - Intel hat da nach eigenem Bekunden noch nicht einmal Pläne. Sollte das Konzept von AMD aufgehen, etabliert sich der ewige Zweite damit auf einen Schlag im Markt, und das gleich im absoluten High-End-Bereich. Mit dem technologischen Vorsprung und den frühzeitig gewonnenen Erfahrungen im 64-Bit-Computing für den Desktop dürfte es für AMD darauf ein Leichtes sein, die Position zu zementieren und auszubauen.



Als Anwender können wir nur hoffen, dass Intel AMD mit dem angekündigten Gamer-Chip Pentium 4 Extreme Edition nicht gleich wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER