Grosse setzen auf Privatveranstaltungen

23. Januar 2004

     

Die grossen US-Hersteller kehren den IT-Messen den Rücken. In den Führungsetagen der Schweizer Niederlassungen herrscht derzeit übereinstimmend die Überzeugung vor, dass mittels dedizierter Kundenanlässe die CIOs gezielter angesprochen werden können. Am 19. und 20. Januar hat der Netzwerkspezialist Cisco nun erstmals eine solche Privatveranstaltung in Interlaken abgehalten. Mit im Boot an der Cisco Connection 2004 waren neben Swisscom Enterprise Solutions auch IBM und HP. Laut Michael Ganser, bei Cisco für die Region Zentral- und Osteuropa zuständig, sind über 600 Kunden an den nach US-Vorbild professionell aufgezogenen Event ins Berner Oberland gekommen. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist darum sehr wahrscheinlich, so Ganser. Der Erfolg des Cisco-Kundenanlasses macht eine Rückkehr der anderen grossen US-Unternehmen an die IT-Messen unwahrscheinlich.





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER