Olympia-Wetter fest im Griff


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2008/08

     

Wenn am 8.8.2008 die Olympischen Sommerspiele in Peking eröffnet werden, will die chinesische Führung das Land im besten Licht präsentieren – auch wettermässig, wie das Magazin «Technology Review» berichtet. Damit die Eröffnungsfeier im offenen Stadion nicht von Regen gestört wird, stehen Flugzeuge und Raketen bereit, die Wolken mit Trockeneis und Silberiodid beschiessen können, damit sie vor der Stadt ausregnen. Alternativ stehen Chemikalien zur Verfügung, um Niederschlag zu verzögern. Damit die Chinesen wissen, wo was zum Einsatz kommen soll, erstellt ein IBM-Supercomputer stündlich ein Wettermodell über eine Fläche von 44’000 Quadratkilometern.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER