Dual-Core-Prozessoren sind da


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2005/09

     

Nachdem die angekündigten Dual-Core-Prozessoren von AMD und Intel in den letzten Monaten die Nachrichten beherrscht haben, haben die beiden Prozessorhersteller Mitte April endlich ihre CPUs mit den zwei Kernen offiziell vorgestellt. Intel machte den Anfang mit ihrem
Pentium Extreme Edition 840, der mit einer Taktfrequenz von 3,2 GHz für 999 Dollar über den Ladentisch gehen soll. Die preiswerteren Dual-Core-CPUs mit dem Namen
Pentium D sollen – ohne Hyper-Threading-Support – zusammen mit den Chipsätzen i945P und i945G im Laufe der nächsten zwei Monate vorgestellt werden.





AMD folgte wenige Tage später und rund zwei Jahre nach der Vorstellung der ersten Operton-Prozessoren mit Dual-Core-CPUs für Server, Workstations und Desktop-PCs. Die Prozessoren, die SSE3 und HyperTransport-Links mit einer Geschwindigkeit von 1 GHz unterstützen, sind in der 800er-Opteron-Ausführung für Mehrwege-Systeme ab sofort erhältlich, die Operton-200-Modelle für Workstations und Server mit bis zu
2 CPUs gibt's ab Mai. Die Athlon-64-X2-Prozessoren für Desktops können ab Juni bezogen werden.





Die Neuen Modelle




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER