Mit Google zum Mond


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2007/17

     

Google hat zusammen mit der X Prize Foundation den mit 30 Millionen Dollar Preisgeld ausgestatteten «Google Lunar X Prize» ausgelobt. Dieser soll private Unternehmen dazu animieren, ein unbemanntes Mondlandefahrzeug zu konstruieren, es auf den Mond zu schiessen, unbeschadet zu landen und dann verschiedene Aufgaben auszuführen. Um den Hauptpreis von 20 Millionen Dollar zu gewinnen, müssen bis 2012 mindestens 500 Meter auf der Mondoberfläche zurückgelegt und Bilder, Daten und Videos zur Erde geschickt werden. Zwischen 2012 und 2014 beträgt der Hauptpreis nur noch 15 Millionen Dollar, danach endet der Wettbewerb.



Zusätzliche Millionen können durch die Erledigung von Zusatzaufgaben, beispielsweise die Überwindung grösserer Strecken (mindestens 5 Kilometer), die Entdeckung von Wasservorkommen oder das Überstehen einer Mondnacht eingeheimst werden.
Die X Prize Foundation hofft, durch den Preis die Entwicklung drastisch günstigerer Technologien zur Erforschung des Weltraums anzuregen.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER