Mini-Beamer fürs Mobiltelefon


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2007/11

     

An der Display Week traf sich das Who-is-Who der Display-Branche und hat allerlei Neuentwicklungen mitgebracht. Neben LCDs mit 120 Hz, die für ein besseres Bild bei bewegten Bildern sorgen sollen, gab es beispielsweise ein biegbares OLED-Farbdisplay von Sony zu sehen, das kaum dicker als Papier ist und die vollfarbige Darstellung von Videos ermöglichen soll, was beispielsweise weitere Anwendungsmöglichkeiten für Windows Sideshow denkbar macht. Gleich mehrere Hersteller waren mit Mini-Beamern vertreten, die – etwa so gross wie eine Streichholzschachtel – in Zukunft ihren Weg in Mobiltelefone und PDAs finden dürften – sofern sie denn billiger werden. Mit Laserdioden und ausgeklügelter Technik können sie scharfe Bilder in DVD-Auflösung an Wände in bis zu 2 Metern Entfernung werfen.




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER