Komponenten-Parade

Komponenten-Parade

8. Juni 2007 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2007/11

Auch wenn die Computex, die wichtigste Messe für PC-Komponenten, bis zu Redaktionsschluss noch nicht einmal in der Hälfte angelangt ist, wurden bereits spannende Produkte vorgestellt.




AMD hat die finale Version des Formfaktors DTX vorgestellt. Es handelt sich um einen Mix aus ATX und Mini-ITX und soll kleinere PCs mit niedrigerem Energieverbrauch ermöglichen. Passend dazu hat AMD in Form des Athlon X2 Dual Core BE-2350 und BE-2300 zwei Prozessoren mit einer Energieaufnahme von nur 45 Watt präsentiert. Sie sollen die Einhaltung der Energy-Star-4.0-Richtlinien einfacher machen und läuten gleichzeitig eine neue Benennung für die Prozessor-Modelle ein. So verzichtet AMD künftig auf das Quantispeed-Rating. Statt dessen gibt es Modellnummern, aus denen sich unter anderem der Energieverbrauch ablesen lässt. Die CPUs hat AMD zusammen mit DTX auch gleich für ein Referenzdesign nach AMD Live! für ein als Windows Home Server gedachtes Gerät genutzt. Auch die nächste Opteron-Version «Barcelona» wirft ihre Schatten voraus. So waren unter anderem von Asus, Supermicro und Tyan erste Server-Boards zu sehen, die die Fähigkeiten von «Barcelona» voll ausschöpfen. Gleichzeitig hat AMD die Preise für die aktuellen 1-Sockel-Opterons deutlich gesenkt.




Intel hat die Chipsätze der 3er-Serie mitgebracht, die für die nächste Core-2-Version «Penryn» konzipiert sind. Nebst HDMI-fähiger OnBoard-Grafik bringen sie Unterstützung für DDR3 mit, für das Kingston Module im Gepäck hatte. Auf der CPU-Seite wurden Celerons auf Basis der Core-Architektur und eine Extreme-Version des Core-2-Mobilprozessors eingeführt, der High-End-Notebooks Beine machen soll.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER