Microsoft schnürt Office neu

Microsoft schnürt Office neu

8. April 2003 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2003/07

Drei Monate vor dem voraussichtlichen Launch hat Microsoft bekanntgegeben, dass die kommende Büro-Suite Office 2003 in sechs Versionen erscheinen wird. Neu ist eine abgespeckte Basic Edition geplant, bei der im Gegensatz zur Standard Edition die Präsentationssoftware PowerPoint fehlt.



Die genauen Preise der einzelnen Pakete wurden noch nicht kommuniziert, in der Vergangenheit entsprachen sie allerdings stets mehr oder weniger jenen der Vorgängerversionen.



Sicher ist zur Zeit nur soviel: Die neue Basic-Version soll deutlich günstiger als das Standardpaket angeboten werden, wie jüngst ein verantwortlicher Produktmanager gegenüber dem Nachrichtendienst Bloomberg erklärte. Die Absicht dahinter ist klar: Der Abwanderung zu Tiefpreiskonkurrenten soll ein Riegel geschoben werden. Denn Microsofts Office-Pakete sind im Vergleich zu Suns StarOffice oder Lotus' SmartSuite ungleich teurer. In vielen Ländern macht sich zudem eine weitere Entwicklung bemerkbar, die Microsofts Geschäft mit Office-Suiten abträglich ist: Einschlägige PC- und Notebook-Hersteller haben sich angesichts des Preisdrucks dazu entschlossen, ihren Rechnern eine billigere Office-Lösung beizulegen. Mit einer günstigen Basic Edition besteht die Chance, dass der Spiess wieder umgedreht werden kann. Die Basic Edition soll auch nicht bei Media Markt und Konsorten angeboten werden, sondern ausschliesslich im OEM-Verfahren vertrieben, also von den PC-Herstellern vorinstalliert mit einem Rechner ausgeliefert werden.



Office-2003-Versionen im Überblick

(rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER