Webstatistik per Luftblase

Webstatistik per Luftblase

18. August 2006 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2006/14

Der Leipziger Internet-Dienstleister Karpp Internet Marketing hat eine völlig neue Art der Visualisierung von Webzugriffen vorgestellt: Die Online-Aktivität einer Website wird praktisch in Echtzeit durch aufsteigende Luftblasen in einer handelsüblichen, leicht angepassten Deko-Sprudelsäule sichtbar gemacht. Das Ganze nennt sich Netbubbles.
Für die Umsetzung der Web-Statistik in Blasenform ist eine Software mit dazu passender Hardwarebox zuständig. Das Utility läuft unter Windows und erlaubt, verschiedene Parameter festzulegen. Das Verhältnis zwischen Pagecounts und Blasenzahl kann zum Beispiel je nach dem erwarteten Aktivitätslevel in mehreren Stufen festgelegt werden. Auch die Stärke der Blasen lässt sich softwaremässig steuern. Zusätzlich kann ein spezielles Ereignis definiert werden, das durch Blinken der Sprudelsäulen-Beleuchtung angezeigt wird. Auf diese Weise macht man zum Beispiel den Eingang von Online-Bestellungen, den Aufruf bestimmter Bereiche der Site oder das Überschreiten eines Börsenkurswerts sichtbar.
Das komplette Netbubbles-Set kostet 198 Euro. Es besteht aus einer etwa einen Meter hohen Sprudelsäule mit Pumpe und Beleuchtung, der Netbubbles-Adapterbox, einem 5 Meter langen USB-Kabel und der Windows-Software.
Der Hersteller merkt an, es werde noch dieses Jahr eine erweiterte Version geben. Über Einsatzmöglichkeiten und Zukunftsideen gibt ein Blog Auskunft. Auch die Nachrüstung herkömmlicher Wassersäulen und Extraanfertigungen sind auf Wunsch möglich.




Info: www.netbubbles.de

(ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER