E-Mail-Selbstschutz

E-Mail-Selbstschutz

24. Oktober 2008 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2008/19

Google hat seinen Webmail-Service Gmail um eine Funktion erweitert, die den Anwender davor bewahren soll, unbedachte E-Mails zu verschicken, die vor allem spät abends in teil- oder vollvernebeltem Zustand entstehen, wie der verantwortliche Google-Entwickler meint. Die Funktion namens «Mail Goggles» lässt sich im Gmail-Account unter der Option «Labs» aktivieren und präsentiert dem übereifrigen Mail-Schreiber vor dem Abschicken der Meldung eine Reihe von Rechenaufgaben. Auf diese Weise soll der Vollbesitz der geistigen Kräfte des Autors überprüft werden: Das Mail wird nur dann versendet, wenn alle Aufgaben innert einer Minute korrekt gelöst wurden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER