Integrativer Drucker

Integrativer Drucker

25. Februar 2010 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/03
Der Taskalfa 300i bietet verschiedene Sicherheits- und Integrations-Funktionen und wird für knapp unter 10’000 Franken verkauft. (Quelle: Vogel.de)

Das erste Produkt 2010 aus dem Hause Kyocera heisst Taskalfa 300i. Dabei handelt es sich um ein Monochrom-A3-Multifunktionssys­tem, welches sich mit geringem Aufwand in die unterschiedlichsten Office-Umgebungen integrieren lassen soll. Dies dank der Software-Plattform «Hypastm», welche laut Hersteller dafür sorgt, dass die unterschiedlichsten Anforderungen, etwa von bestehenden Sicherheitslandschaften oder von Buchhaltungssystemen, abgedeckt werden können. Dabei können die Anwendungen direkt auf dem Gerät oder auf Webservern installiert werden, und selbst das farbige Touchdisplay des Printers kann individuellen Bedürfnissen angepasst werden.



Leistungsseitig druckt der Taskalfa 300i bis zu 30 Seiten und scannt 50 (s/w) beziehungsweise 15 Seiten (farbig) pro Minute. Die maximale Papierkapazität liegt bei 2200 Blatt. Um die Dokumentensicherheit zu gewährleisten, ist der Printer standardmässig mit IPsec, IPv6 und PDF-Verschlüsselung ausgestattet. Als besonderes Feature bietet das System das Printed Document Guard Kit. Eine auf dem 300i gedruckte Seite kann damit nie mehr auf einem anderen Taskalfa-System gescannt oder kopiert werden. Sobald der Anwender dies versucht, zeigt das System einen Fehler an und verweigert die Ausführung. Verkauft wird der Printer für rund 9500 Franken.



Kyocera Mita,



www.kyoceramita.ch





Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER