Lesetips für IT-Profis

Lesetips für IT-Profis

6. Februar 2009 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/02

Nachrichtentechnik, Information und Codierung
Dass am anderen Ende der Leitung auch wirklich die Daten ankommen, die gesendet wurden, ist keineswegs selbstverständlich. Denn Umwelteinflüsse oder lange Leitungen können übertragene Signale schnell einmal verzerren oder ein Bit kippen lassen. Dass diese Einflüsse keine spürbaren Auswirkungen haben, dafür sorgen spezielle Codier- und Fehlerkorrekturverfahren. Mit diesen und anderen Themen beschäftigen sich die beiden Bücher «Information und Codierung» und «Nachrichtentechnik» von Martin Werner. Im ersten Buch erklärt der Autor in kompakter Form die elementaren Begriffe der Informationstheorie, die Prinzipien hinter verlustlosen Kompressionsalgorithmen wie LZ77 und diverse Verfahren zur Absicherung von Informationen gegen Übermittlungsfehler wie CRC-Codes. Im Buch «Nachrichtentechnik» geht es dagegen um Signale und ihre Nutzung zur Informationsübertragung. Im Zentrum stehen Themen wie Signalanalyse und -verarbeitung sowie deren Anwendung und kabelgebundenen und mobilen Telekommunikationsnetzen, beispielsweise bei GSM, UMTS oder WLAN. Begleitet werden die Ausführungen und Formeln von etlichen Beipielen und praktischen Übungsaufgaben. Beide Bücher geben dem mathematisch gerüsteten Leser einen guten Überblick über die Materie und sind auch für Neulinge in diesem Bereich nachvollziehbar.


978-3-8348-0456-3, Vieweg + Teubner, 363 Seiten, Fr. 42.50; 978-3-8348-0232-3, Vieweg + Teubner, 300 Seiten, Fr. 52.–

Struts 2 in Action
Struts ist ein populäres MVC-Framework zur Entwicklung von Webapplikationen für Java-EE-Umgebungen, das mit Version 2 komplett überarbeitet wurde. Die Autoren um Struts-Entwickler Donald Brown liefern mit ihrem Buch nun eine ausführliche Dokumentation zum Framework, mit deren Hilfe auch Neulinge zum Struts-Profi werden können. Auf 454 Seiten führen sie in die Architektur und zentralen Konzepte wie Convention over Configuration von Struts 2 ein, bevor detailliert die verschiedenen Komponenten des Frameworks und ihre Benutzung betrachtet werden. Erklärt wird dabei auch, wie man sie selber mit weiteren Funktionen oder Plug-ins ergänzen kann. Eine Sammlung von Best Practices gibt unter anderem wertvolle Tips zur Erstellung von Unit Tests sowie zur optimalen Entwicklung von Komponenten, damit sich diese möglichst einfach wieder verwenden lassen. Abgerundet wird das Buch mit einer Migra-tionshilfe für angestammte Struts-Nutzer.


978-3-8348-0232-3, Hanser, 454 Seiten, Fr. 84.–

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER