Artikel versenden

Microsoft präsentiert DID-Netzwerk für Biction-basierte digitale Identitäten

Microsoft hat mit Projekt Ion den Prototypen eines Systems zur Verwaltung von Decentralized Identifiers (DIDs) auf Basis der Bitcoin-Blockchain vorgestellt. Damit sollen dezentralisierte digitale Identitäten und sichere Interaktionen unter Wahrung der Privatsphäre möglich werden.

Diesen Artikel als E-Mail versenden
Empfänger-Mailadresse
Ihr Name
Ihre Mailadresse
Ihr Kommentar

FREEWARE - DOWNLOAD DER WOCHE
 
Remote Utilites Viewer
Die Remote-Desktop-Lösung Remote Utilities gilt als Alternative zu Teamviewer und kann auch im kommerziellen Umfeld kostenlos eingesetzt werden. mehr...
SPONSOREN & PARTNER