Teams steht sofort für Linux zur Verfügung

Teams steht sofort für Linux zur Verfügung

Teams steht sofort für Linux zur Verfügung

(Quelle: Microsoft)
11. Dezember 2019 -  Mit der jetzt verfügbaren Preview von Teams für Linux hat Microsoft erstmals eine Office-App für die Open-Source-Plattform veröffentlicht. Für den Download wird kein Abonnement für Office 365 vorausgesetzt.
Wie bereits früher angekündigt, hat Microsoft seinen Kommunikations- und Kollaborationsclient Teams nun auch für die Linux-Plattform veröffentlicht. Wie der Konzern via Teams-Blog verlauten lässt, steht die Anwendung per sofort als Preview-Version allen Interessierten zur Verfügung. Die Linux-Version soll alle Kern-Features von Teams unterstützen und auf Basis von Anwender-Feedback stetig verbessert werden.

Wie es weiter heisst, ist die Teams-Preview die erste Office-App, die für Linux-Desktops veröffentlicht wird, womit wohl angedeutet wird, dass weitere Anwendungen folgen könnten. In den letzten Monaten kamen etwa immer wieder Gerüchte auf, in denen auch von einer Onedrive-Version für Linux die Rede war. Von offizieller Seite wurde hier allerdings nichts bestätigt.

Die Teams-Preview für Linux steht per sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung, wobei kein Office-365-Abonnement vorausgesetzt wird. Die Pakete werden in den Formaten .deb und .rpm bereitgestellt. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Slack vs. Microsoft Teams: Unklarheiten bei den Nutzerzahlen
 • Ignite: Microsoft Teams soll mit mit Cisco Webex zusammenspielen, integriert Yammer
 • Microsoft arbeitet an Teams für Linux

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Freitag, 13. Dezember 2019 Andi Heer
Teams ist eine Web-App, basierend auf Electron und damit relativ einfach zu portieren. Ich würde das jetzt nicht als Hinweis sehen, dass Microsoft die ganzen Office-Anwendungen portieren will, das ist eine ganz andere Herausforderung ;-)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER