Der neue Chromium-basierte Edge Browser steht inoffiziell bereit

Der neue Chromium-basierte Edge Browser steht inoffiziell bereit

(Quelle: Microsoft)
20. August 2019 -  Im Internet sind verschiedene Download-Links zur ersten fertigen Version des neuen Chromium-basierten Edge Browsers aufgetaucht.
Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter sind Download-Links für den neuen Chromium-basierten Edge-Browser aufgetaucht, die zum ersten Stable-Build des Browsers führen. Microsoft hatte den Browser ursprünglich im Dezember 2018 angekündigt ("Swiss IT Magazine" berichtete). Seit da kann man sich im Insider-Programm aus den Canary- und Developer-Channels Vorabversionen herunterladen.

Der neu geleakte Build des Edge Browsers (Version 77.0.235.9) scheint nun tatsächlich eine fertige Version des Browsers zu sein, wie "Winfuture" berichtet. Darauf weist unter anderem die Tatsache hin, dass der aus den Preview-Versionen bekannte Feedback-Button entfernt wurde. Die verschiedenen aufgetauchten Download-Links zeigen alle auf einen Microsoft-Server, ausserdem seien bisher keine Probleme mit dem inoffiziellen Release-Build aufgetaucht. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich wohl aber vorerst weiter mit den Previews beschäftigen und auf den offiziellen Release des Browsers warten. Dieser dürfte nun jedoch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

(win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft aktualisiert Chromium Edge
 • Chromium-basierter Edge-Browser bereit für Tests im Unternehmen
 • Microsoft baut einen Chromium-Browser als Edge-Ersatz

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER