Viele Schweizer KMU verzichten auf SSL-Verschlüsselung

Viele Schweizer KMU verzichten auf SSL-Verschlüsselung

(Quelle: Pixabay/Tumisu)
8. Juli 2019 - Laut einer Studie verzichtet ein Grossteil der Schweizer KMU auf eine SSL-Verschlüsselung. Untersucht wurden dabei 18'000 Webseiten von Schweizer Unternehmen.
Schweizer KMU nehmen es laut einer aktuellen Studie der PSW Group mit der Sicherheit ihres Internet-Auftritts offenbar nicht so genau. So würde es ein Grossteil unterlassen, die Verbindung zu ihrer Website mit einer SSL-Verschlüsselung zu sichern. Die Studie, die sich auf Daten der Swisscom-Tochter Localsearch stützt, hat dafür die Verbindungen zu 18'000 Websites von Schweizer KMU untersucht. Daraus geht hervor, dass 41 Prozent der KMU-Webseiten in der Schweiz auf ein SSL-Zertifikat verzichteten.

"Das hat zur Folge, dass weder die Identität der Webseite authentifiziert wurde, noch dass Daten verschlüsselt an Server übermittelt werden. Daraus ergibt sich wiederum ein Sicherheitsrisiko, das auch vom Suchmaschinenriesen Google als überdurchschnittlich relevant eingestuft wird", erläutert Christian Heutger, CTO der PSW Group, die Ergebnisse der Studie. Bereits seit geraumer Zeit müssten Webseiten ohne SSL-Zertifikat mit einem schlechteren Suchmaschinen-Ranking rechnen. Bereits 2014 beschloss Google nämlich, die Sicherheit von Websites zum Ranking-Faktor zu machen. Das bedeutet, dass KMU, die ihre Seite nicht auf Https umstellen, damit rechnen müssen, dass ihre Website in den Suchresultaten bei Google schlechter bewertet wird. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER