Sunrise UPC mit Rebranding und neuen Abos

Sunrise UPC mit Rebranding und neuen Abos

19. Mai 2022 - Sunrise wird die neue Hauptmarke von Sunrise UPC. Dazu bringt das Unternehmen neue Abos und präsentiert sich mit einem neuen Logo.
(Quelle: Sunrise UPC)
Sunrise UPC steht kurz vor einem Rebranding: Ab dem 23. Mai will das Unternehmen den Namen Sunrise als Hauptmarke tragen und ein neues Design lancieren. Gegenüber seinen Geschäftskunden will man derweil unter dem Namen Sunrise Business auftreten. UPC bleibt als Marke dennoch bestehen, für UPC-Kunden ändert sich diesbezüglich vorläufig also nichts. Damit startet auch das neue Sunrise Up Portfolio unter dem Motto "Upgrade für dein Leben" am 23. Mai 2022.

Das neue Logo-Design des Rebrandings bezeichnet Sunrise als Aurora (Morgenröte). Ein neues Design bekommt im gleichen Atemzug auch das Sportprogramm My Sports. "Wir erreichen den wichtigsten Meilenstein in der Integration von Sunrise UPC. Sunrise wird zur Hauptmarke und Sunrise Up ist das erste voll integrierte Angebot unter dem einheitlichen Auftritt. Damit bieten wir unseren Kundinnen und Kunden klare Vorteile und gewinnen weiterhin Marktanteile", kommentiert André Krause, CEO von Sunrise UPC.

Unter der neuen Dachmarke Sunrise Up für die Mobile-, Internet- und TV-Angebote gibt es im gleichen Zug denn auch neue Abos. So wird im Mobile-Bereich ein Abo mehr verfügbar, die vier Up-Mobile-Abos reichen zwischen 25 (S) und 89 Franken (XL) pro Monat. Das Internet-Abo gibt es in drei Ausführungen von 59 bis 89 Franken und das TV-Portfolio reicht mit ebenfalls drei Angeboten von 20 bis 50 Franken pro Monat. Natürlich werden auch die entsprechenden Rabatte geboten, wenn mehrere Abos bezogen werden. (win)


Kommentare

Freitag, 20. Mai 2022 Chris
Bin ich der einzige, der im neuen Logo eine verstopfte Abwasserleitung sieht, oder ein verstopftes Vodafone-Logo? Und wo ist die Sonne?

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER