Pentium 4 fälschlich als Windows-11-konform deklariert

(Quelle: Microsoft)

Pentium 4 fälschlich als Windows-11-konform deklariert

(Quelle: Microsoft)
20. Oktober 2021 - Die offizielle PC-Health-Check-App von Microsoft bezeichnet einen Prozessor von 2006 als geeignet für Windows 11.
Die äusserst strengen Hardware-Voraussetzungen von Windows 11 dürften mittlerweile allgemein bekannt sein. Ob der eigene PC sich für das neueste Microsoft-OS eignet, lässt sich mit der App PC Health Check überprüfen. Viele etwas ältere Systeme fallen dabei durch, da diverse Technologien wie TPM 2.0 und Secure Boot verlangt werden. Auch an die CPU werden gewisse Anforderungen gestellt, so muss der Prozessor mindestens mit 1 GHz getaktet sein und über zwei Kerne verfügen.

Ein Twitter-User namens Carlos S. M. hat nun festgestellt, dass laut den Resultaten der Health-Ckeck-App ein fast schon als uralt zu bezeichneter Pentium-4-Prozessor als Windows-11-konform eingeschätzt wird. Die CPU auf dem untersuchten System stammt von 2006. Und sie erfüllt nicht einmal eine der Grundvoraussetzungen, denn der Pentium 4 661 ist kein echter Dual-Core-Prozessor – die Dual-Core-Funktionalität wird per Hyperthreading simuliert. Offenbar hat die offizielle Microsoft-Check-App Mühe, die Features dieser CPU korrekt zu erkennen. Eine Dritthersteller-App namens Whynotwin11 beherrscht dies dagegen. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER