Microsoft bringt Patch für Fehler in File Explorer unter Windows 11

(Quelle: Microsoft)

Microsoft bringt Patch für Fehler in File Explorer unter Windows 11

(Quelle: Microsoft)
18. Oktober 2021 - Mit dem Windows 11 Build 22478 stopft Microsoft ein Speicherleck im File Explorer von Windows 11, der zu einem erhöhten Speicherbedarf und zu Performance-Problemen führt.
Schon länger ist bekannt, dass in Windows 11 auch ein Fehler im File Explorer vorhanden ist, der zu einem Leck im Arbeitsspeicher und somit zu einem erhöhten Speicherbedarf und damit zusammenhängenden Performance-Problemen führt ("Swiss IT Magazine" berichtete). Nun hat sich Microsoft offenbar der Sache angenommen und wird schon bald einen Patch ausliefern, der das Speicherleck versiegeln soll. Laut "Windows Latest" findet sich der Fix im Windows 11 Build 22478, der vorerst allerdings nur Nutzern im Dev Channel zur Verfügung steht. Ein offizieller Patch wird somit wohl erst im November ausgeliefert.

Der Fehler liegt in der neuen Befehlsleiste des Explorers. Diese zeigt Kontext-sensitive Buttons an, wenn Dateien oder Ordner ausgewählt werden. Offenbar ist es diese Befehlsleiste, die beim Navigieren von Ordnern und Dateien unnötige Berechnungen durchführt und somit den zur Verfügung stehenden Arbeitsspeicher in Beschlag nimmt, was letztlich zu den Performance-Problemen führt, die viele Nutzer erleben. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER