M1-iMac: Das Bild hängt schief

M1-iMac: Das Bild hängt schief

(Quelle: Apple)
16. Juni 2021 - Einige M1-Macs sind offenbar mit leicht schief montiertem Bildschirm ausgeliefert worden. Betroffene Nutzer nehmen dies zum Anlass für teils sarkastische Online-Diskussionen.
Nicht alle Kunden, die einen der neuen, bunten und superdünnen iMacs mit M1-SoC ergattern konnten, können sich über ihren Erwerb ungeteilt freuen. Denn bei manchen verkauften Einheiten ist das Display auf dem Standfuss schief montiert, wie etwa "Macrumors" herausgefunden hat. Die Schieflage ist zwar eher gering – in einem Beispiel wird eine lichte Höhe des Displays über dem Standfuss von 7,6 Zentimeter auf der einen und 8 Zentimeter auf der anderen Seite erwähnt. Aber auch das stört das Nutzererlebnis nachhaltig.

Einige Käufer haben ihren iMac postwendend zurückgeschickt. Das Problem ist nämlich nur schwierig selbst zu beheben, weil die Display/Logic-Board-Einheit mit sage und schreibe sieben Schrauben am Fuss befestigt ist. Auf Reddit und "Macrumors" ist dazu eine intensive und teils sarkastische Diskussion im Gange. Ein Reddit-User verballhornt zum Beispiel den Namen des Apple-CEO zu Tim Crook (crooked = krumm), ein anderer hat als "Macrumors"-Kommentar eine Fotomontage mit einem um 90 Grad gekippten Screen gepostet (siehe Bildstrecke). Wieder andere weisen darauf hin, dass es doch etwas merkwürdig sei, wenn diverse Käufer die Schieflage ihres Monitors erst nach der 14-tägigen Rückgabefrist bemerkten. (ubi)
(Quelle: "Macrumors"-User AngerDanger)
(Quelle: Apple)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER