--->

Google Assistant kann neu Aktionen planen

Google Assistant kann neu Aktionen planen

(Quelle: Sonos)
24. November 2020 - Google verpasst seinem Sprachassistenten die Möglichkeit, Befehle im Voraus zu planen.
Google Assistant führt derzeit die Möglichkeit ein, Smart-Home-Hardware anhand eines Zeitplans zu steuern, so "9to5Google". Beispielsweise kann man neu den Assistenten bitten, eine Lampe mit einer Philips Hue-Glühbirne zu einer bestimmten Zeit einzuschalten oder die Aktion in einem bestimmten Zeitraum auszuführen. Darüber hinaus kann eine Aktion auch nur für eine bestimmte Zeitspanne ausgeführt werden. "Hey Google, mach das Licht für fünf Minuten an" würde das Licht so etwa sofort einschalten, aber einige Minuten später wieder ausschalten, ohne dass ein weiterer Befehl nötig wäre.

Benutzer können den auszulösenden Befehl planen, indem sie eine Zeit oder Dauer angeben. Zum Beispiel:
"Hey Google, mach das Licht in fünf Minuten an".
"Hey Google, mach das Licht um 7 Uhr morgens an."

Die Befehle können für den aktuellen Tag oder einen anderen Tag innerhalb der nächsten sieben Tage geplant werden. Benutzer können zum Beispiel auch sagen:
"Hey Google, schalt morgen früh um 8 Uhr meine Kaffeemaschine ein."
"Hey Google, lass meinen Staubsauger in einer Woche um 17 Uhr laufen."

Die Funktion ist derweil auf Smart-Home-Geräte beschränkt. So können keine Aktionen wie das Abspielen von Musik oder andere Routinen geplant werden. Die Funktion funktioniert jedoch sowohl auf Google-Assistant-Lautsprechern/Displays als auch auf Smartphones. Google weist auf einer Support-Seite auch darauf hin, dass geplante Aktionen als Gruppe oder geräteweise abgebrochen werden können. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER