Abaclik 3 verarbeitet Spesenbelege automatisch

Abaclik 3 verarbeitet Spesenbelege automatisch

12. Oktober 2020 - Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz automatisiert Abacus den Spesenprozess. Die Smartphone-App Abaclik 3 erlaubt es, Belege zu erfassen und Buchungen selbständig zu digitalisieren und zu verarbeiten.
(Quelle: Abacus)
Die aktuelle Version der Smartphone-App Abaclik 3 integriert und automatisiert den Spesenprozess von der Erfassung bis zur Buchung von Belegen in die Abacus Business Software und in die Cloud-Lösung Abaninja. Abaclik 3 soll Kommunikations- und Medienbrüche zwischen Lieferanten, Banken, Kartenherausgebern, Unternehmen und Treuhändern bei der Verarbeitung von Spesenbelegen aufheben.

Die Transaktionen zwischen den Marktteilnehmern laufen mit Abaclik 3 wo immer möglich in Echtzeit ab. Um relevante Daten von Spesenbelegen über Aussteller, Datum, Betrag, Währung, Mehrwertsteuer und Zahlungsmittel korrekt zu erkennen und einzulesen, genügt es, die Smartphone-Kamera in Verbindung mit der App über einen Beleg zu halten und abzudrücken. Mit Hilfe von Machine Learning werden sie automatisch erkannt und so strukturiert verarbeitet, dass sie für die anschliessende Verbuchung in der Abacus Business Software oder in der Cloud-Lösung Abaninja in brauchbarer Form zur Verfügung stehen.

Mit Hilfe von Abaclik 3 lassen sich auch Belastungen von Cornèrcard-Kreditkarten automatisch den Spesenbelegen zuordnen. Dabei werden die Transaktionen von Cornèrcard in Echtzeit in die App übernommen und mit den entsprechenden Belegen verknüpft. Bei einer Abweichung zwischen Belastung und Belegbetrag schlägt Abaclik eine Spesenart für den Differenzbetrag vor. Die Anbindung an Karten weiterer Anbieter ist zudem in Planung. Selbst wenn ein Anwender die Kreditkarte eines anderen Herausgebers verwendet, können die Spesen in Abaclik 3 erfasst und der entsprechenden Karte zugeordnet werden. Der darauffolgende Abgleich erfolgt in der Abacus Business Software.
(Quelle: Abacus)
(Quelle: Abacus)

Abaclik 3 ist ab sofort im App-Store zum kostenlosen Download verfügbar. Der Preis von Abaclik in Verbindung mit der Abacus Business Software beträgt für ein Firmenabonnement monatlich 4 Franken pro Benutzer. Darin enthalten ist auch die Möglichkeit, Arbeitszeiten, Absenzen und Leistungen auf Projekte zu erfassen und die Nutzung des Mitarbeiter-Portals Myabacus. Das Abonnement für die Spesenerfassung mit Abaclik in Kombination mit Abaninja kostet monatlich 5 Franken pro Benutzer. Im Preis inbegriffen ist die Erfassung der Arbeitszeiten, Absenzen und Leistungen. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER