Mobilezone soll Gebrauchthandy-Offensive planen

Mobilezone soll Gebrauchthandy-Offensive planen

(Quelle: Mobilezone)
21. August 2020 - Mobilezone soll in Kürze in den Markt mit gebrauchten Smartphones einsteigen. Dazu wurde eine eigene Marke kreiert, die auch im Detailhandel erhältlich sein soll.
Mobilezone plant offenbar, im grossen Stil ins Geschäft mit gebrauchten Smartphones einzusteigen. Entsprechende Recherchen von "Blick" hat Mobilezone bestätigt, ohne allerdings weitere Details zu nennen. Gemäss "Blick" hat Mobilezone für das Gebrauchthandy-Geschäft eine eigene Marke lanciert: Jusit. Diese soll zum einen in den 120 Mobilezone-Filialen schweizweit erhältlich sein, zum anderen aber auch im Detailhandel – wobei "Blick" hierzu keine genaueren Angaben macht. Aber: Die Jusit-Gebrauchthandys sollen mit eigener Verpackung und eigenem Branding präsentiert werden. Wie dies aussieht, kann man bereits im Mobilezone-Shop im Bahnhof Bern (Bild) sehen, wo es wohl als Pilot einen eigenen Bereich für die Smartphone-Occasionen im Laden gibt.

Verkauft würden dort Geräte von Apple, Huawei und Samsung in neuer Verpackung und zu Preisen je nach Qualitätsklasse, wobei zwischen "wie neu", "sehr gut" und "gut" gewählt werden kann. Die Preise sollen sich an anderen Anbietern von Gebrauchthandys orientieren, und es gibt ein 14-tätiges Rückgaberecht sowie eine 1-jährige Garantie. Und nicht zuletzt soll auch geplant sein, die Handys zusammen mit einem Abo von Swisscom, Sunrise oder Salt sowie einen Service-Paket zu verkaufen. Der offizielle Start von Jusit ist auf September geplant. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER