Microsofts Surface Neo verspätet sich

Microsofts Surface Neo verspätet sich

(Quelle: Microsoft)
29. Juli 2020 - Eigentlich für das Weihnachtsgeschäft 2020 angekündigt, scheint sich der Marktstart des Dual-Screen-Tablets Surface Neo von Microsoft nun definitiv zu verschieben.
Im vergangenen Herbst hat Microsoft ein Dual-Screen-Tablet namens Surface Neo angekündigt, das rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2020 lanciert werden sollte ("Swiss IT Magazine" berichtete). Daraus wird nun aber wohl nichts. Während das ebenfalls im letzten Jahr präsentierte Falt-Smartphone Surface Duo bald veröffentlicht werden soll, hat Microsoft den Hinweis auf den Start des Surface Neo gegen Ende dieses Jahrs von der Webseite entfernt, wie "Winfuture.de" meldet. Damit dürften sich die Gerüchte über einen späteren Marktstart, die in den vergangenen Wochen auftauchten, bewahrheiten.

Microsoft selbst hatte Anfang Mai verlauten lassen, dass man das neue Windows 10X, das eigentlich für Dual-Screen-Geräte konzipiert war, vorerst für Geräte mit einem Bildschirm lancieren werde ("Swiss IT Magazine" berichtete). (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER