Mehrere Sicherheitslücken in Grafikkartentreibern und Software von Nvidia

Mehrere Sicherheitslücken in Grafikkartentreibern und Software von Nvidia

(Quelle: Nvidia)
25. Juni 2020 - Nvidia gibt bekannt, dass in den Treibern für seine Grafikkarten mehrere Sicherheitslücken entdeckt wurden. Die könnten zu Denial-of-Service-Attacken, zur Aneignung von Nutzerprivilegien durch Dritte oder zur Offenlegung von Informationen führen.
In den Grafikkartentreibern von Nvidia wurden mehrere, teils schwerwiegende Sicherheitslücken gefunden. Wie der Hersteller in einer Sicherheitswarnung mitteilt, könnten die Schwachstellen dazu genutzt werden, um Denial-of-Service-Angriffe auszuführen. Ausserdem könnten sich Angreifer über die Nutzerrechte Zugang zum Zielrechner verschaffen und auch persönliche Daten entwenden.

Betroffen sind sowohl Windows- als auch Linux-Nutzer. Nvidia hat bereits Updates für seine Treiber bereitgestellt. Ausserdem wurde auch Sicherheitslücken in der Software vGPU gefunden, die ebenfalls auktualisiert wurde.

Besitzer von Nvidia-Grafikkarten sollten die neuesten Treiber mit den Versionsnummern 451.48 (Windows) und 450.51 (Linux) umgehend von der Hersteller-Website herunterladen und installieren. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER