Red Hat lanciert Version 16 der OpenStack-Plattform

Red Hat lanciert Version 16 der OpenStack-Plattform

23. Februar 2020 - Mit der jetzt verfügbaren Version 16 von OpenStack kombiniert Red Hat die Community-Releases Rocky, Stein und Train mit Features der Versionen 14 und 15.
(Quelle: Red Hat)
Linux-Spezialist Red Hat hat Version 16 der Cloud-Infrastruktur-Plattform OpenStack veröffentlicht. Die neue Version kombiniert die Community-Releases Rocky, Stein und Train mit ausgesuchten Funktionen der Openstack-Versionen 14 und 15. Wie es in einer Mitteilung heisst, bietet der neue Release über 1000 Verbesserungen und neue Features in den unterschiedlichsten Bereichen. Basis von OpenStack 16 bildet Red Hat Enterprise Linux 8, das bereits seit vergangenem Sommer verfügbar ist.

Red Hat unterstützt OpenStack-16-Nutzer mit einem Langzeitsupport von fünf Jahren. Anwender sollen so schneller als je zuvor auf Funktionen zugreifen können, ohne auf vollständige Plattform-Upgrades warten zu müssen. Dazu wurde der Plattform-Lifecycle auf denjenigen von Red Hat Enterprise Linux ausgerichtet. Red Hat verspricht durch die Reduzierung der Plattform-Updates einen geringeren Zeitaufwand für Tests und Zertifizierungen von Applikationen.


OpenStack 16 steht per sofort für Kunden mit aktiver Subskription via Red Hat Customer Portal zur Verfügung. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER