Samsung präsentiert Galaxy S20 und Z Flip

Samsung präsentiert Galaxy S20 und Z Flip

Samsung präsentiert Galaxy S20 und Z Flip

(Quelle: Samsung)
12. Februar 2020 -  Die neuen Smartphone-Stars von Samsung sind nun offiziell. Das Galaxy S20 ist ab März, das Galaxy Z Flip in beschränktem Umfang schon ab Mitte Februar erhältlich.
Samsung hat die zwei neuen Smartphone-Modelle Galaxy S20 und Galaxy Z Flip nun offiziell vorgestellt. Das S20 ist in der Schweiz ab dem 13. März zu Preisen ab 899 Franken erhältlich, das Z Flip gibt es in begrenzter Menge bereits ab dem 14. Februar für 1500 Franken und liegt damit in einem ähnlichen Preisbereich wie das von Motorola in Aussicht gestellte Falt-Handy Razr.

Die Galaxy-S20-Familie ist gemäss Samsung die erste vollständig 5G-fähige Produktserie des Hauses und läutet "ein neues Kommunikationszeitalter" ein. Neben der 5G-Kompatibiliät aller Modelle stechen die hohe Kameraauflösung von bis zu 108 Megapixel (Galaxy S20 Ultra, Weitwinkel) und der bis 100-fache "Space Zoom" heraus, der beim Ultra-Modell eine optische Hybrid-Zoomfunktion mit künstlicher Intelligenz kombiniert. Als ideales Zubehör positioniert der Hersteller die In-Ear-Kopfhörer Galaxy Buds+ mit einer Akkulaufzeit von bis 22 Stunden.
Drei Modelle finden sich in der S20-Serie. Alle Varianten sind mit einem AMOLED-Screen mit 3200 x 1440 Pixel Auflösung ausgestattet, mit unterschiedlichen Diagonalen: 6,2 Zoll beim S20, 6,7 Zoll beim S20+ und 6,9 Zoll beim S20 Ultra. Die Kameraausstattung ist beim S20 und S20+ fast identisch. Hinten befindet sich eine Kamera mit 12-Megapixel-Weitwinkel (f1.8), 64 Megapixel Tele (f2.0) und 12-Megapixel Ultraweitwinkel (f2.2). Beim S20+ kommt noch eine Time-of-Flight Tiefenkamera hinzu. Die Selfie-Kamera löst mit 10 Megapixel auf (f2.2). Beim Spitzenmodell Ultra bietet die Weitwinkelkamera 108 Megapixel Auflösung, während das Tele mit 48 Megapixel aufwartet. Auch hier gibt es eine Tiefenkamera, und die frontseitige Kamera hat eine Auflösung von 40 Megapixel. Bemerkenswert ist die Single-Take-Funktion: Damit nimmt das Gerät mit allen Kameras gleichzeitig auf und produziert so parallell eine Vielzahl von Fotos und Videos. Eine KI sichtet alle Aufnahmen und empfiehlt dem Nutzer die bestgelungenen.

Alle drei Modelle arbeiten mit dem Samsung-eigenen SoC Exynos 990, einem 64-Bit-Octa-Core-Prozessor in 7-Nanometer-Technologie. Je nach Modell sind 8, 12 oder GB DDR5-RAM und 128 oder 512 GB Flash-Speicher verbaut. Die Kapazität des Akkus liegt bei 4000 (S20), 4500 (S20+) oder 5000 Milliampèrestunden (S20 Ultra).
 
Seite 1 von 2
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER