Apple nimmt Bestellungen für Rackmount-Version des Mac Pro entgegen

Apple nimmt Bestellungen für Rackmount-Version des Mac Pro entgegen

Apple nimmt Bestellungen für Rackmount-Version des Mac Pro entgegen

(Quelle: Apple)
15. Januar 2020 -  Apples High-end-Rechner Mac Pro kann nun auch in der Rackmount-Version bestellt werden. Preise beginnen bei 6999 Franken und gehen hoch bis knapp 60'000 Franken.
Nachdem Apple die Tower-Version des Mac Pro bereits im Dezember in den Verkauf gebracht hat, werden nun auch Bestellungen für die Rackmount-Version der High-end-Maschine entgegengenommen. Unter der Haube entspricht die Rackmount-Version weitgehend dem Tower-Modell, der alternative Formfaktor eignet sich gegebenenfalls aber besser für gewisse Arbeitsumgebungen.

Preislich beginnt der Mac Pro fürs Rack mit 6999 Franken 600 Franken über der Tower-Variante. Für diese Geld kriegt man einen Intel Xeon W mit acht Kernen und 3,5/4 GHz, 32 GB RAM, 256 GB SSD-Speicher und eine Radeon Pro 580X mit 8 GB GDDR5 Grafikspeicher. In der Maximalkonfiguration wird die Maschine beinahe 60'000 Franken teuer – dann bekommt man Intels Xeon W CPU mit 28 Kernen und 2,5/4,4 GHz), 1,5 TB DDR4 ECC RAM, 8 TB SSD-Speicher und zwei Radeon Pro Vega II Duo mit jeweils 2 x 32 GB HBM2 Grafikspeicher sowie eine Apple Afterburner-Karte. Ausgeliefert wird die Rack-Variante des Mac Pro in der Schweiz ab der ersten Februar-Woche. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple arbeitet an Boost Mode für Macbooks
 • Macbook Pro lässt sich nur schlecht flicken
 • Apples Mac Pro erscheint im Dezember

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/12
Schwerpunkt: Software-Bereitstellung, Apps und Packaging
• Alles einfacher machen: Software-Paketierung
• Software-Paketierung - Pain or gain
• "Paketierung wird es nach wie vor brauchen"
• Knappe Ressourcen, maximale Automatisierung
• Software-Packaging in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER