Neue Drucker, neue Cloud-Plattform

HP Color Laserjet Enterprise MFP M776; M856; HP Workpath; HP Command Center

Neue Drucker, neue Cloud-Plattform

Artikel erschienen in IT Magazine 2019/12
7. Dezember 2019
Neue Drucker, neue Cloud-Plattform
Die neue HP-Serie Color Laserjet Enterprise MFP M776 will mit einem optimierten Farbdruckmodus überzeugen und kommt mit einem über 20 Zentimeter grossen Touchscreen. (Quelle: HP)
Neuerungen von HP im Bereich Unternehmensdrucker – zum einen auf Geräte-, zum anderen auf Anwendungsseite. Bezüglich Geräte hat HP unter anderem die Serie Color Laserjet Enterprise MFP M776 präsentiert – A3-Multifunktionsgeräte für Volumen von monatlich 40’000 Seiten. Die Geräte der Serie (ab 5782 Franken) können drucken, kopieren, scannen und faxen und schaffen bis zu 46 A4-Seiten pro Minute in Farbe und Schwarzweiss. Je nach Version bieten sie Platz für bis zu 3900 Blatt Papier, ausserdem gibt es zahlreiche Anschlussmöglichkeiten (USB, ein oder zwei Gigabit-­Ethernet-Ports, NFC, je nach Modell WLAN). Und nicht zuletzt verspricht HP nebst diversen Sicherheitsoptionen auch einen optimierten Farbdruckmodus und eine umfangreichere Farbpalette für mehr Farbintensität und Glanz. Das gilt auch für die HP-Color-Laserjet-­Enterprise-M856-Serie, die ab 4103 Franken verkauft wird, bis zu 56 Seiten pro Minute schafft, jedoch nicht multifunktional ist, sondern "nur" drucken kann, und zwar ein Volumen von bis zu 50’000 Seiten pro Monat. Alle neuen Geräte kommen mit einem Touchscreen, der bei den MFPs gut 20, beim Drucker gut 10 Zentimeter misst.
Auf Seiten Anwendungen hat HP die Cloud-Plattform Workpath angekündigt, die vor Jahresende auch in der Schweiz verfügbar werden soll. Workpath soll es ermöglichen, Drucker-Anwendungen zu entwickeln, die dann direkt auf MFPs installiert werden können und Geschäftsprozesse vereinfachen sollen. Als Anwendungsbeispiele nennt HP etwa die Möglichkeit, Belege und Spesenabrechnungen direkt mit einer Concur-App auf dem Drucker zu scannen und zu versenden oder Papierrechnungen in Sage Intacct auf dem Drucker zu scannen und eine versandbereite Bestellung direkt anzuhängen. Auch kann man Dokumente scannen und anschliessend in einem freigegebenen Ordner von Microsoft Teams oder Google Docs abspeichern oder von dort aus drucken. Und ab Ende Jahr ist für Service Provider schliesslich HP Command Center im Angebot, eine ebenfalls Cloud-basierte Lösung, mit der MFPs verwaltet und Workpath-Anwendungen ortsunabhängig bereitgestellt werden können.

Info: HP Inc., www.hp.com/ch
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER