Samsung startet mit Onedrive-Synchronisation

Samsung startet mit Onedrive-Synchronisation

(Quelle: Sammobile)
3. November 2019 - Samsung bietet auf den neuen Galaxy-Note-10-Modellen die Möglichkeit, Microsofts Speicherdienst Onedrive als Backup zu nutzen. Synchronisiert werden derzeit allerdings nur Videos und Bilder.
Vergangenen Sommer haben Microsoft und Samsung angekündigt, in Sachen Cloud enger zusammenarbeiten zu wollen und haben eine Synchronisationsfunktion mit Microsofts Cloud-Speicherdienst Onedrive angekündigt. Wie jetzt "Sammobile" meldet, wird die angesprochene Sync-Funktion nun erstmals unterstützt und zwar für Galaxy-Note-10-Modelle, die mit Android 10 Beta arbeiten. So lässt sich in den Gallery-Einstellungen neu Onedrive als Backup-Lösung wählen, wodurch alle Videos und Bilder von der Samsung Cloud auf Onedrive übertragen werden. Microsoft wird im ersten Jahr das bei der Gratisnutzung enthaltene Speichervolumen von 5 GB kostenlos um weitere 15 GB aufstocken. Wie "Sammobile" weiter berichtet, werden ausser Videos und Bilder keine weiteren Datentypen unterstützt. Dabei soll ein Wechsel zurück zur Samsung Cloud nicht mehr möglich sein, nachdem Onedrive einmal ausgewählt wurde.

Zudem wird spekuliert, dass die Zukunft der Samsung Cloud alles andere als sicher sei, zumal wenn die Mehrheit der Anwender auf Onedrive gewechselt habe. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER